Neubeginn der Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:54, 5. Sep. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 05.09.2010 – Nach 20-monatiger Pause haben Israelis und Palästinenser ihre Friedensgespräche zur Lösung des Nahostkonflikts wiederaufgenommen. Israels Ministerpräsident Netanjahu und der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Abbas trafen sich auf Vermittlung der USA am Donnerstag in Washington zu einem ersten Gespräch.

Ziel ist es, innerhalb eines Jahres einen Vorschlag für eine Zwei-Staaten-Lösung und einen dauerhaften Frieden zu erarbeiten. Nach dem Treffen sprachen Netanjahu und Abbas davon, dass es nicht einfach werde, die Probleme zu lösen. Haupthindernisse sind der israelische Siedlungsbau im besetzten Westjordanland und die Blockade des Gazastreifens.

Netanjahu überlegt angeblich, später zur Bestätigung eines Friedensabkommens in Israel eine Volksabstimmung durchführen zu lassen. Das nächste Treffen ist für den 14. und 15. September im Nahen Osten geplant. Von der Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, und den jüdischen Siedlern im Westjordanland werden die Gespräche abgelehnt.

Themenverwandte Artikel

Quellen