Moderatorin Petra Schürmann gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:26, 14. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 14.01.2010 – In der Nacht zum heutigen Donnerstag starb die Moderatorin Petra Schürmann in ihrem Haus am Starnberger See. Sie wurde 74 Jahre alt.

Bekannt wurde Schürmann im Jahr 1956, als sie zur Miss World gewählt wurde. In den 1960-er Jahren arbeitete sie beim Bayerischen Rundfunk, wo sie zunächst Ansagerin, später Moderatorin wurde. Auch in ARD und ZDF war die Moderatorin aktiv, wo sie bis zum Jahr 2000 etwa 600 Sendungen präsentierte. Dazu gehören unter anderem die ARD-Sendung „Schlüsselloch“, die Gerichtssendung „Das Verkehrsgericht“ und die Koch-Show „Essen wie Gott in Deutschland“ beim ZDF. Auch in Fernsehspielen, Theaterstücken und Filmen wie beispielsweise die „Die Tote aus der Themse“ und „Engel des Schreckens“ wirkte Petra Schürmann mit.

Zuletzt lebte sie nach mehreren Schicksalsschlägen zurückgezogen in ihrem Haus am Starnberger See. Im Jahr 2001 starb ihre einzige Tochter im Alter von 34 Jahren unverschuldet bei einem Verkehrsunfall. Ein Geisterfahrer war in ihren Wagen gerast. Schürmanns Ehemann Gerhard Freund, mit dem sie 35 Jahre lang verheiratet war, starb im August 2008 im Alter von 83 Jahren an Krebs.

Themenverwandte Artikel

Quellen