Michael Jackson: Trauerfeier in Los Angeles

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:27, 7. Jul. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Los Angeles (Vereinigte Staaten), 07.07.2009 – Die Welt nahm am Dienstagabend deutscher Zeit im Rahmen einer weltweit live aus dem Staples Center in Los Angeles übertragenen Trauerfeier Abschied von Michael Jackson. Diverse Veranstaltungsorte hatten für die Übertragung kostenlos geöffnet, u.a. Kirchen in den USA und die O²-Arena in Berlin.

Nachdem zuvor rund 80 bis 100 Familienangehörige und Freunde einer privaten Zeremonie in der „Hall of Liberty“ beigewohnt hatten, fuhr der Trauerzug über einen eigens gesperrten Highway zum Staples Center, wo der Sarg während der offiziellen Trauerfeier vor der Bühne aufgebahrt wurde.

Die Trauerfeier selbst erwies sich als angemessene Mischung aus Ansprachen, musikalischen Beiträgen und wenigen, kurzen Videosequenzen. Vor Beginn erfolgte die Verlesung von Kondolenzgrüßen von Diana Ross und Nelson Mandela. Musikalische Beiträge kamen u.a. von Usher, Mariah Carey und Lionel Richie, Ansprachen hielten u.a. NBA-Star Magic Johnson, Queen Latifah und die sichtlich bewegte Brooke Shields. Zum Abschluss der Zeremonie trat die Familie auf die Bühne, einschließlich der Kinder Michael Jacksons. Nachdem die Familie die Bühne verlassen hatte, sprach Pater Lucious Smith im Sinne des „Heal-the-World“-Gedankens ein religionsübergreifendes Gebet – das einzige als solches deklarierte Gebet der Zeremonie. Larry King, CNN, zeigte sich unmittelbar nach der Zeremonie positiv beeindruckt.

An der Feier nahmen neben einigen geladenen Gästen rund 18.000 Fans (Zahlen in der Berichterstattung schwanken) teil, die die kostenlosen Eintrittskarten über eine Internet-Lotterie erhalten hatten. Es wird erwartet, dass sich die Trauerfeier als eines der weltweit meistgesehenen Ereignisse „der jüngeren Geschichte“ (N24) herausstellen wird.

Themenverwandte Artikel

Quellen