München-Freimann: 36-jähriger Türke versucht seine Ex-Frau zu töten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:02, 28. Dez. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München-Freimann (Deutschland), 28.12.2011 – Am 2. Weihnachtsfeiertag forderte ein 36-jähriger Türke seine Ex-Frau auf, Briefe aus seiner Wohnung in München-Freimann abzuholen. Als sie in seiner Wohnung angekommen war, hielt er sie gegen ihren Willen zwei Stunden fest und verschickte SMS in denen er mitteilte, dass er seine 23-jährige Ex-Frau und sich töten wird.

Aufgeschreckt durch die Information eilten Freunde und Verwandte zur Wohnung des 36-jährigen Türken. Einem 46-jährigen Freund der Familie gelang es die Wohnungstür aufzudrücken. In der Folge kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männer, in dessen Verlauf der 46-Jährige am Bein angeschossen wurde. Trotz allem gelang es mit vereinten Kräften den 36-jährigen mutmaßlichen Täter zu überwältigen. Die Ex-Frau hatte sich währenddessen in einen anderen Raum geflüchtet.

Der Türke begab sich in die Wohnung von Bekannten. Von dort verständigte er selbst die Polizei und ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Münchner Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I erließt der Richter Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Der Angeschossene musste ambulant in einer Klinik versorgt werden. Der Täter war nicht im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]



Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen



Quellen[Bearbeiten]