Linkspartei: Oskar Lafontaine will angeblich Bundestagsmandat niederlegen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:30, 22. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 22.01.2010 – Wie die Presseagentur DAPD (Deutscher Auslands-Depeschendienst) berichtet, will der Vorsitzende der Linkspartei, Oskar Lafontaine, aus gesundheitlichen Gründen sein Bundestagsmandat abgeben. Seine Funktion als Fraktionsvorsitzender im saarländischen Landtag wolle er jedoch weiter ausüben. Über eine weitere Amtsperiode als Bundesvorsitzender seiner Partei habe er noch nicht entschieden. Lafontaine hatte sich im Dezember 2009 einer Operation wegen einer Krebserkrankung unterziehen müssen.

Themenverwandte Artikel

Quellen