Leipziger Stadtwerke drehten rund 4.000 Wohnungen Fernwärme ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leipzig (Deutschland), 20.10.2005 – Die Stadtwerke haben in Leipzig den Wohnungen der Berliner Firma „Thesaurus“ die Fernwärme abgedreht. Es handelt sich dabei um rund 4.000 Wohnungen im Stadtteil Leipzig-Grünau. Gegenüber „MDR Radio Sachsen 1“ wurde bestätigt, dass die Firma Außenstände in Höhe von 170.000 Euro habe und die Stadtwerke befürchteten, dass noch mehr auflaufen werde.

Zwischen der Berliner Firma und dem Fernwärme-Zwischenhändler Elpag besteht seit längerem ein Rechtsstreit. Erst im letzten Jahr hatte das Leipziger Landgericht festgestellt, dass die Verträge zwischen dem Voreigentümer der Wohnungen, der Firma Aubis, und Elpag sittenwidrig seien, da hierfür Preisabsprachen getroffen worden seien.

Quellen