Landkreis Mühldorf: Kinderpornos festgestellt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:32, 3. Feb. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Mühldorf am Inn (Deutschland), 03.02.2011 – Seit Dezember 2010 ermittelte die Kriminalpolizeiinspektion Mühldorf gegen einen 20-Jährigen wegen des Verdachtes der Vergewaltigung. Hinweise ergaben, dass der Tatverdächtige im Besitz von kinderpornografischen Dateien ist. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden Datenträger sichergestellt und anschließend durch Spezialisten überprüft. Eine Vielzahl einschlägiger Bilder und Videosequenzen wurden gesichert, darunter bereits gelöschte, die wieder hergestellt werden konnten.

Gegen den jungen Mann wurde ein Verfahren wegen § 184b StGB Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften eingeleitet. Allein für den Besitz solcher Daten kann ein Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren verhängt werden. Der hier Tatverdächtige ist Heranwachsender, daher kann für ihn eine Verurteilung nach dem Jugendrecht in Betracht kommen.

Themenverwandte Artikel

Quellen