Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Landrat Karl-Ernst Schmidt (CDU) wiedergewählt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:30, 3. Mai 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Landratsamt in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (Deutschland), 03.05.2009 – Im hessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist am vergangenen Sonntag, dem 26. April, Karl-Ernst Schmidt (CDU) bei der Landratswahl wiedergewählt worden.

An der Wahl beteiligten sich bei sonnigem Wetter rund 40,5 Prozent der Wahlberechtigten. Die letzte Wahl am 2. Februar 2003 hatte eine Wahlbeteiligung von 65,8 Prozent.

Als Herausforder von Landrat Karl-Ernst Schmidt, der sich zum zweiten Mal zur Wahl stellte, trat Manfred Koch (SPD), der Bürgermeister der Gemeinde Kirchheim, an.

Schmidt stieg im dem ruhig verlaufenden Wahlkampf mit dem Slogan „Verlässlichkeit und Kontinuität“ ein und traf damit wohl die Grundstimmung im Landkreis. Es gelang ihm damit offensichtlich, auch Stimmen aus dem gegnerischen Lager zu bekommen, und er setzte sich damit mit einem deutlichen Stimmenvorsprung von 59,7 Prozent durch. Koch kam dagegen mit seinem Slogan „Mensch mit Weitblick“ nur auf 40,3 Prozent der Stimmen.

Karl-Ernst Schmidt, der erste Landrat der CDU in dem Landkreis, ist damit für weitere sechs Jahre gewählt. Im Kreistag hat die Koalition aus SPD und der Freien Wählergemeinschaft die Mehrheit, die CDU ist in der Opposition.

Quellen