Komet PANSTARRS in Beobachtungsposition

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:07, 16. Mär. 2013 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
PANSTARRS am Horizont für verschiedene Tage

Bonn (Deutschland), 16.03.2013 – Sterngucker kommen momentan wieder auf ihre Kosten: Der Komet „PANSTARRS“ ist auf der Durchreise durch unser Sonnensystem und präsentiert sich mit seinem Schweif noch einige Tage am Nachthimmel. Der 2011 vom Teleskopverbund Pan-STARRS auf Hawaii endeckte Himmelskörper hat seinen sonnennächsten Punkt schon vor zehn Tagen passiert, befindet sich also wieder auf der Rückreise in die unendlichen Tiefen des Weltraums. Dabei kann er von Deutschland aus noch einige Tage beobachtet werden, wobei heute nach Sonnenuntergang eine optimale Sichtbarkeit gegeben ist, die in den nächsten Tagen bereits deutlich schlechter wird, weil der Mond mit seinem Licht dagegen hält. Erst am 24. März präsentiert sich PANSTARRS erneut mit optimalen Bedingungen, allerdings dann ab 4:30 Uhr bis maximal zum Sonnenaufgang. Wer den Komet heute abend beobachten möchte muss ziemlich genau in westliche Richtung blicken, um ihn nicht allzuhoch über dem Horizont zu finden. Es ist damit zu rechnen dass PANSTARRS bei fortgeschrittener Dunkelheit mit bloßem Auge zu sehen ist - sofern das Wetter mitspielt und sich keine Wolken vor den Kometen schieben. Natürlich ist die Beobachtung auch mit einem Fernglas oder Teleskop möglich, vor Sonnenuntergang ist davon allerdings dringend abzuraten, weil die Gefahr von Augenschäden durch die sich nahe befindliche Sonne sehr groß ist.


Bilderaktion[Bearbeiten]

  • Wikinews ruft seine Leser dazu auf, Bilder von PANSTARRS einzusenden. Diese werden dann ggf. hier veröffentlicht. Voraussetzung ist die ausdrückliche allgemeine Freigabe unter einer freien Lizenz: CC-by

Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Weblinks[Bearbeiten]


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]