Johannesburg: Boeing 747 der Fluggesellschaft SAA wurde überfallen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:40, 28. Mrz. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Johannesburg (Südafrika) / London (Großbritannien), 28.03.2006 – Eine „Boeing 747“ wurde am Samstag, den 25. März auf dem Internationalen Flughafen Johannesburg überfallen. Der Jumbo-Jet gehört der südafrikanischen Luftfahrtgesellschaft South African Airways (SAA). Die Boeing kam aus London.

Die mit Kalaschnikows bewaffneten Männer erbeuteten einen Wert in Millionenhöhe, umgerechnet 13,79 Millionen Euro.

Die Gangster konnten unerkannt entkommen. Dies ist nicht der erste Zwischenfall auf dem Johannesburger Flughafen. Sicherheitsexperten sorgen sich um die Sicherheit der Passagiere bei der Fußball-WM 2010 in Südafrika.

Themenverwandte Artikel

Quellen