Jack Wolfskin mahnt Mitglieder von Bastelcommunity ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:41, 18. Okt. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Idstein (Deutschland), 18.10.2009 – Jack Wolfskin, ein Hersteller von Funktionsbekleidung, Schuhen und Outdoor-Ausrüstung, lässt durch die Anwaltskanzlei „Harmsen & Utescher“ Mitglieder der zu Holtzbrinck gehörenden Bastelcommunity DaWanda abmahnen, da diese aus Sicht von Jack Wolfskin das Markenrecht am Firmenlogo verletzen. Die Anwälte hatten zuvor den Betreiber der Community schriftlich zur Entfernung verschiedener Angebote aus seinem Angebot aufgefordert. Wie Netzpolitik.org unter Berufung auf „werbeblogger.de“ berichtet, ist auch die taz bereits früher mit dem Bekleidungshersteller aneinander geraten, weil sie Handtücher mit dem eigenen Logo (der sogenannten „Tazze“) bedrucken lassen wollte und dieser dadurch seine Rechte verletzt sah.

Eine Reaktion seitens Jack Wolfskins steht bislang aus.

Quellen