Ingolstadt: Ein Toter nach Busunglück auf der Autobahn 9

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:47, 8. Jun. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Autobahn 9 bei Ingolstadt.

Ingolstadt (Deutschland), 08.06.2013 – Am Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr ereignete sich bei Ingolstadt auf der Autobahn 9 ein schweres Busunglück mit einem polnischen Reisebus. Bei dem Unfall kam ein Mensch ums Leben, 35 weitere wurden verletzt, darunter drei schwer.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der aus Polen kommende Bus nach einem Überholvorgang zwischen den beiden Anschlussstellen Ingolstadt Süd und Manching aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei geriet er auf eine Böschung neben der Autobahn und kippte nach links um.

Nach Angaben der Behörden war der Bus mit rund 45 Personen, darunter einer Gruppe mit Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, besetzt. Die Feuerwehr konnte einen Jugendlichen befreien, der eingeklemmt war. Viele Insassen konnten noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte den Bus eigenständig verlassen.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdiensten sowie Kräfte des Kriseninterventionsteams waren im Einsatz. Die verletzten Menschen wurden teils mit Rettungshubschraubern in nahegelegene Kliniken gebracht. Leichtverletzte wurden nach der Erstversorgung von Rettungskräften betreut.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Vormittag an. Der Verkehr wurde auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, wodurch es zu Staus kam.

Der Bus war in der südwestpolnischen Stadt Lwówek Śląski gestartet und in Richtung Frankreich unterwegs.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]