Indien entwickelt neue Atomraketen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 08:54, 2. Sep. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Prithvi Kurz- strecken- rakete im Größen- vergleich zum Menschen

Neu-Delhi (Indien), 02.09.2012 – Auf dem Versuchsgelände Chandipur im indischen Bundesland Orissa wurde am Samstag, den 25.August eine neue taktische Rakete mit einer Reichweite von 350 km gestartet. Sie erreichte ihr Ziel im Golf von Bengalen mit einer Genauigkeit von unter 10 Metern. Es handelte sich um den ersten erfolgreichen Test mit voller Nutzlast, allerdings ohne Sprengsatz. Die Rakete vom Typs Prithvi-II kann mit einem atomaren Sprengsatz bis 500 kg ausgerüstet, leicht über größere Entfernungen transportiert und vom Fahrzeug aus abgeschossen werden. Zum Vergleich: Die am 6. August 1945 über Hiroshima abgeworfene Atombombe enthielt 64 kg Uran-235 und rund 4000 kg Zubehörteile. Durch den technischen Fortschritt sind seitdem weltweit eine Reihe von Waffen entwickelt worden, deren Gesamtgewicht geringer ist. So hat BrahMos, ein überschallschneller Flugkörper, der gemeinsam von russischen und indischen Unternehmen entwickelt wurde, nur noch ein Startgewicht von 3000 kg und eine Reichweite bis 300 km. Das Prithvi-Raketenprogramm wird seit 1983 von der indischen Regierung entwickelt. Taktische Raketen sind Angriffs- und Verteidigungswaffen, die auf dem Land nur die unmittelbaren Nachbarstaaten bedrohen.

Indien verfügt mit der Agni-Rakete bereits über ein reichhaltiges Arsenal von sogenannten strategischen Atomwaffen mit Reichweiten von 700 bis 8000 km, die auch Osteuropa bedrohen können. Interkontinentalraketen, die rund 10.000 km weit reichen sollen, befinden sich seit kurzem in der Entwicklung und könnten bis auf Südamerika und Teile Nordamerikas fast alle Länder der Welt erreichen. Indien gehört zu den wenigen Staaten, die den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet haben.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]