Heidelberg: LKW 20 Meter in die Tiefe gestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:32, 13. Dez. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Heidelberg (Deutschland), 13.12.2009 – Ein LKW stürzte am Nachmittag des 7. Dezember 2009 in der Heidelberger Altstadt rund 20 Meter in die Tiefe, dabei wurde der Fahrer des Fahrzeugs eingeklemmt. Zu dem Unfall gegen 16:00 Uhr kam es, als ein mit Erdaushub beladener Kipper in der Spitzkehre Klingenteichstraße/Gaimbergweg rangieren musste. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte er daraufhin rund 20 Meter in die Tiefe, wobei sich das Führerhaus in die Erde eingrub. Über die Verletzungen des Fahrers ist bislang nichts bekannt geworden. Für die Dauer der mehrstündigen Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die K 9708 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Neben der Berufsfeuerwehr Heidelberg kam auch die Abteilung Rohrbach der Freiwilligen Feuerwehr unterstützend zum Einsatz.

Quellen