Großbritannien gab EU-Ratspräsidentschaft an Österreich ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich) / Wien (Österreich), 01.01.2006 – Österreich hat heute die EU-Ratspräsidentschaft von Großbritannien übernommen. Der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel fungiert dabei als Ratspräsident. In die sechsmonatige Präsidentschaft fallen folgende wichtige Entscheidungen: Die Verabschiedung des Finanzhaushaltes bis 2013 durch das Europaparlament, die Wiederbelebung der Diskussion über die Europäischen Verfassung und die Entscheidung über die Frage, ob Rumänien und Bulgarien der EU – wie vorgesehen – schon 2007 oder erst ein Jahr später beitreten können.

Quellen