Genua: Suche nach Salzburger Piloten eingestellt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Genua (Italien) / Zell am See (Österreich), 01.11.2005 – Die Suche nach dem seit Donnerstag vor Genua vermissten Flugzeug samt Piloten wurde eingestellt. Die Küstenwache hat keine Spur von beiden gefunden.

Seit das Kleinflugzeug Typ „Gardan GY-80 Horizon 180“ am Donnerstag verschollen war, lief die Suche auf Hochtouren. Nachdem vier Tage lang kein Erfolg zu verbuchen war, entschlossen sich die Hilfskräfte am Montag zur Einstellung der Suche. Die offizielle Stellungnahme der Küstenwache lautete: „Wir haben keinerlei Spuren gefunden. Unsere Schiffe und Hubschrauber bleiben jedoch zum Einsatz bereit, sollten wir Hinweise für die Suche erhalten.“

Der Pilot aus Salzburg startete am Donnerstag mit seiner Maschine in Zell am See und wollte direkt nach Korsika fliegen. Als er dort nicht ankam, begann die Suche nach ihm. Neben den italienischen Hilfskräften beteiligten sich auch Franzosen an der Suchaktion. Sogar die italienische Luftwaffe war beteiligt. Sie ließ Flugzeuge und Hubschrauber an der Suche teilnehmen.

Themenverwandte Artikel

Quellen