Gedenken an 60 Jahre Ardennenoffensive

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Ardennen

Luxemburg (Luxemburg), 15.12.2004 – Im Großherzogtum Luxemburg und benachbarten Teilen von Belgien und der Eifel wird morgen des Beginns der Ardennenoffensive vor 60 Jahren am 16. Dezember 1944 gedacht, der letzten deutschen Offensive im Zweiten Weltkrieg, die den Krieg in Gegenden zurückbrachte, die amerikanische und britische Streitkräfte bereits befreit hatten. Acht Tage lang versuchte damals die deutsche Wehrmacht vergeblich, an der Westfront die Initiative wiederzugewinnen, in die Stellungen der Alliierten einzubrechen und Antwerpen zurückzuerobern.

Koordiniert von der „Association des Musées de la Bataille des Ardennes“ (Vereinigung der Museen der Ardennenoffensive) werden um 05:30 Uhr, der Uhrzeit, an der die Offensive begann, an Orten entlang der historischen Front zwischen Echternach und Monschau „Night Vigils“ abgehalten. Um 11:00 Uhr findet eine Gedenkzeremonie am „Mardasson“, dem Ehrenmal in Bastogne statt. Die Hauptgedenkfeier ist auf dem amerikanischen Soldatenfriedhof in Hamm bei Luxemburg-Stadt.

Themenverwandte Artikel

Quellen