Freilassing: Fall eines vermissten Fünfjährigen geklärt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:37, 20. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Freilassing (Deutschland), 20.05.2011 – Am Mittwochnachmittag war der fünfjährige Junge von einer Mittagsbetreuerin zum Bus gebracht worden. In Freilassing erwartete die Mutter ihn an der Haltestelle. Als er nicht ausstieg, suchte sie ihn vergeblich im Bus. Die verzweifelte Mutter erstattete eine Vermisstenanzeige. Ein 15-jähriger Jugendlicher entdeckte den Vermissten um drei Uhr nachmittags in dem Bus, der verschlossen abgestellt war.

Ausgelöst durch die Anzeige hatte die Polizei bereits zahlreiche Personen befragt, darunter auch den Busfahrer. Auch dieser konnte keine Hinweise auf den Verbleib des Buben geben. Nachdem der Fünfjährige aus dem Bus befreit war, stellte sich heraus, dass er auf der Fahrt eingeschlafen und dabei unter einen Sitz gerutscht war. Als er aufwachte, war er allein im leeren, abgestellten Bus.

Eine Polizeistreife brachte den Jungen zu seinen erleichterten Eltern.

Themenverwandte Artikel

Quellen