Fliegerhorst in Wunstorf wird leiser

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:36, 6. Nov. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Das neue Transportflugzeug Airbus A400M ist größer und leiser

Wunstorf (Deutschland), 05.11.2012 – Seit zwei Jahren dröhnen Militärtransportmaschinen vom Typ Transall C-160 im Tiefflug über die niedersächsischen Ortschaften am Steinhuder Meer. Hintergrund ist der Bau einer neuen Landebahn auf dem Fliegerhorst der Bundeswehr in Wunstorf, damit ab 2014 die neuen, größeren und leiseren Transportflugzeuge Airbus A400M eingesetzt werden können. Daher mussten die Flugzeuge während einer Übergangszeit bei Start und Landung einen anderen Weg nehmen. Anfang September landete erstmals eine Maschine des neuen Typs in Wunstorf, die offizielle Freigabe der neuen Start- und Landebahn soll in Kürze erfolgen.

Auch in anderen Städten Deutschlands beschweren sich Flughafenanwohner seit Jahren über den Lärm der alten Transall-Kolosse, die in den 1960er Jahren entwickelt wurden. Bei der Entwicklung und technischen Abnahme des Nachfolgemodells A400M hatte es einige Verzögerungen gegeben. Demnächst sollen 53 Maschinen an die Bundeswehr ausgeliefert werden, so dass der von Wunstorf ausgehende Fluglärm verringert wird.

Themenverwandte Artikel


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen