Eurovision Song Contest: Gracia für Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13. Mär. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Arena Berlin-Treptow

Berlin (Deutschland), 13.03.2005 – In der „Arena Berlin-Treptow“ fand gestern der deutsche Vorentscheid zum „50. Eurovision Song Contest“ statt.

Siegerin wurde die durch Deutschland sucht den Superstar bekanntgewordene Gracia Baur. Die 22-jährige wird am 21. Mai für Deutschland in Kiew mit ihrem Lied „Run and Hide“ antreten. Sie setzte sich mit 52,8 Prozent der Stimmen knapp gegen neun andere Bewerber durch. In der Endrunde war sie gemeinsam mit dem Duett „Nicole Süßmilch“ und „Marco Matias“, dessen Lied von Schlagerveteran Ralph Siegel geschrieben wurde.

Zu den weiteren Teilnehmern gehörten „Ellen ten Damme“, deren Lied „Plattgeliebt“ von Udo Lindenberg geschrieben wurde, der mit einer verknoteten Pistole auftrat. Mit dabei waren auch Stefan Gwildis, der mit „Wunderschönes Grau“ eine musikalische Liebeserklärung an das deutsche Wetter brachte sowie die Murphy Brothers, Orange Blue, Königwerq, Villaine, die Allee der Kosmonauten und Mia Aegerter.

Gracias Vorgänger im Jahr 2004 war der südbadische Sänger und Schlagzeuger Max Mutzke. Er belegte damals Platz acht.

Themenverwandte Artikel

Quellen