Deutsche Solarfirma plant Übernahme eines chinesischen Unternehmens

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:03, 27. Dez. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Photovoltaikanlage in der Nähe von Freiberg

Shanghai (Volksrepublik China), 27.12.2012 – Nachdem aus der Branche der erneuerbaren Energien viele deutsche Unternehmen von asiatischen Konzernen übernommen wurden, zeichnet sich nun erstmals ein Schritt in die umgekehrte Richtung ab: Die SMA Solar Technology AG, der weltweit führende Hersteller von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen, plant die beherrschende Übernahme der Jiangsu Zeversolar New Energy Co. Ltd. aus China, die auf dem gleichen Gebiet tätig ist.

Im August 2012 war das Photovoltaik-Unternehmen Q-Cells aus Sachsen-Anhalt vom südkoreanischen Unternehmen Hanwha übernommen worden. Im Oktober 2011 hatte der indische Hersteller von Turbinen für Windkraftanlagen Suzlon Energy die letzten Aktionäre des Hamburger Unternehmens REpower Systems mit einem Squeeze-Out abgefunden und wurde damit – gemessen an der gesamten installierten Leistung – zum viertgrößten Windkraftanlagenhersteller der Welt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]