Champions-League-Finalisten stehen fest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:39, 2. Mai 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Madrid (Spanien), 02.05.2013 – Die Finalisten der UEFA Champions League stehen fest: Am 25. Mai werden Borussia Dortmund und Bayern München gegeneinander antreten. Dies entschieden die Halbfinalspiele vom 23. und 24. April sowie von vorgestern und gestern.

Dem BVB unter Jürgen Klopp genügte vorgestern beim Rückspiel eine 0:2-Niederlage gegen den spanischen Verein Real Madrid, nachdem das Hinspiel am 24. April mit 4:1 gewonnen wurde. Die Tore für Madrid erzielten Karim Benzema in der 82. Minute sowie Sergio Ramos in der 88. Minute. Erstmals seit 1997 steht Borussia Dortmund nun im Finale.

Am gestrigen Abend wurde in der Begegnung zwischen dem FC Barcelona und Bayern München letzterer als zweiter Finalist bestimmt. Das Hinspiel gewannen die Münchner auf eigenem Platz mit 4:0, das Rückspiel auswärts mit 3:0 – wegen dem 1:0 kurz nach der Pause, dem Eigentor-2:0 in der 72. Minute und dem 3:0 von Thomas Müller ein paar Minuten später hätte Barcelona acht Tore schießen müssen, um noch zu gewinnen.

Am 25. Mai 2013 kommt es im Londoner Wembley-Stadion also zum ersten rein deutschen Finale der Champions League der Geschichte.

Borussia Dortmund logo.svg 634px-UEFA Champions League.svg.png Logo FC Bayern München.svg


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

siehe auch: Portal:Fußball

Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]