Banken bleiben bei niedrigen Zinsen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:14, 28. Dez. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main (Deutschland), 28.12.2012 – Anfang Dezember hatten viele Banken ihre Zinsen weiter gesenkt. So werden seit 7. Dezember die Guthaben auf Tagesgeldkonten bei Cortal Consors, die mit 1,1 Millionen Kunden nach eigenen Angaben eine der größten Direktbanken Europas ist, statt mit 1,25 nur noch mit 1 Prozent jährlich verzinst. Zahlreiche Banken haben den Zinssatz für Tagesgeld unter 1 Prozent gesenkt. Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) beträgt seit 5. Juli diesen Jahres 0,75 Prozent und erreichte damit ein historisches Tief. Eine Veränderung dieses Leitzinses ist jedoch nicht geplant.

Viele Kreditinstitute versuchen neue Kunden mit einem zeitlich befristeten höheren Zinssatz zu werben. ING-Diba, die größte Direktbank Deutschlands, bietet für Neukunden sechs Monate lang 1,75 Prozent. Die Norisbank – in ihrer Gründerzeit Vorreiter bei Guthabenzinsen für Privatgirokonten – wirbt mit einer Sparcard zu 0,25 Prozent und einer Mindesteinlage von 1 Euro. Dieses Modell ist ähnlich wie das der Postbank. Mit der Sparcard kann an allen Geldautomaten der Cash Group über das Guthaben verfügt werden.

Höhere Zinsen gibt es ansonsten nur beim Festgeld, wobei ein Mindestbetrag für mehrere Monate, manchmal sogar für Jahre angelegt werden muss. Bei der Werbung um Kunden versuchen sich im deutschsprachigen Raum auch ausländische Kreditinstitute zu profilieren: So die Direktbank VTB mit Sitz in Frankfurt am Main, Muttergesellschaft ist die österreichische VTB Bank (Austria) AG, die zum zweitgrößten russischen Bankenkonzern VTB gehört, oder die türkische Denizbank, die ebenfalls über eine österreichische Tochtergesellschaft im Internet wirbt und seit 2012 zu 99,85 % im Eigentum des russischen Bankenkonzerns Sberbank ist.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]