ARD-Reporter in Syrien angeschossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:21, 1. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Aleppo (Syrien), 31.03.2013 – Der ARD-Korrespondent Jörg Armbruster wurde vorgestern in Aleppo von einem Scharfschützen der syrischen Armee angeschossen, als er einen Dokumentarfilm über die syrischen Rebellen drehte, und nach einer Notoperation in die Türkei ausgeflogen. Dort wurde er in einem Krankenhaus in Gaziantep noch einmal operiert. Armbruster ist außer Lebensgefahr und soll am Montag per Flugzeug nach Deutschland zurücktransportiert werden.

Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen

Quellen[Bearbeiten]