9. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten: Aus Vororten werden Vorstädte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:15, 24. Mär. 2013 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
musikalischer Beitrag zum Geschichtsmarkt in Dresden 2013

Dresden (Deutschland), 24.03.2013 – Heute endete der 9. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten. Unter dem Motto „Aus Vororten werden Vorstädte“ bot die Veranstaltung mit 741 Besuchern am Sonnabend und Sonntag 16 Vorträge sowie zwölf Führungen und Erläuterungen ehrenamtliche Historiker und Autoren aus Dresden und Umgebung. Themen wie „General Moreau – Gegner und Rivale Napoleon Bonapartes“ von Christian Girbig, „Wie sich Dresden die Vorortgemeinde Trachau einverleibte“ von Klaus Brendler, „‚Ostmoderne‘ – Industriebauten in Dresden“ von Reinhardt Balzk oder „Sieg auf Brett, Feld, Kufen und Planche“ von Klaus Wilk gaben spezielle Einblicke in historisch besondere Zusammenhänge, verfasste Bücher und Entwicklungen der Stadtteile Dresdens.

Seit 2004 gibt es den Geschichtsmarkt in Dresden, im Jahr 2013 wurden von den Ausstellern über 50 Themen angeboten. An den Ständen konnten die Besucher Fragen stellen, Material erhalten und sich mit ehrenamtlichen Historikern fachlich austauschen. Der Schwerpunkt befasste sich gemäß dem Motto mit den Eingemeindungen 1902 und 1903 der zwölf Vororte zu Dresdner Vorstädten.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikimedia Commons
Wikimedia Commons hat Inhalte zu Geschichtsmarkt Dresden.

Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.