Überfallenes Kreuzfahrtschiff nahm Kurs auf die Seychellen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Somalias

Victoria (Seychellen) / Mogadischu (Somalia), 06.11.2005 – Gestern wurde ein Luxus-Kreuzfahrtschiff überfallen. Piraten hatten vor der somalischen Küste das Schiff „Seabourn Spirit“ mit britischen und US-amerikanischen Touristen geentert.

Die Piraten stammen aus Somalia. Sie hatten sich der „Seabourn Spirit“ rund 160 Kilometer vor der somalischen Küste mit zwei kleinen Schnellbooten genähert und ihr aufgelauert. Nach Angaben der Präsidentin der Kreuzfahrtgesellschaft hatten sie unmittelbar danach mit Panzerabwehrraketen und Maschinengewehren auf das Luxusschiff geschossen. Dabei wurde ein Crewmitglied verletzt. Das Schiff selbst wurde minimal beschädigt und konnte entkommen.

Es befindet sich jetzt auf dem Weg auf die Seychellen.

Quellen